Anzeige

 
Anzeige

Ersatzteile

Verschleißteile drucken

am 04.04.2017 um 08:00 Uhr

Das vom motion plastics Spezialisten igus entwickelte 3D-Druckmaterial iglidur I150 wurde jetzt nach der EU Verordnung 10/2011 für den Lebensmittelkontakt zugelassen.

Druckmaterial

Bild: Igus GmbH

Durch die Zertifizierung des vielseitigen Tribo-Filaments erhalten Kunden nun die Möglichkeit, Sonderteile für bewegte Anwendungen zu drucken, die im direkten Kontakt mit Nahrungsmitteln oder Kosmetik stehen. Der Werkstoff ist schmier- und wartungsfrei.

Kontakt:
Igus GmbH
Tel.: 02203 9649-0
E-Mail: info@igus.de
www.igus.de

 
 
Anzeige