Brammer Ersatzteilmanagement Lager

Leistungsfähige, flexible MRO-Zulieferdienstleister unterstützen optimale Einkaufsstrategien.

Brammer Ersatzteilmanagement Lager

Leistungsfähige, flexible MRO-Zulieferdienstleister unterstützen optimale Einkaufsstrategien.

Einkäufer von Instandhaltungsprodukten kooperieren oftmals mit zahlreichen verschiedenen Lieferanten, die häufig auch unterschiedliche Bestellsysteme haben und/oder an verschiedenen Standorten liegen. Folglich steigen im eigenen Unternehmen der Bearbeitungsaufwand und die Verwaltungskosten.

In der Praxis wird nach dem Motto ,Abhängigkeiten vermeiden und Risiko streuen‘ vorgegangen. Dieses „Gießkannenprinzip“ ist kontraproduktiv. In einer zunehmend globalisiert vernetzten Produktionswelt mit steigender Wertschöpfungsorientierung der Instandhaltung stellt der Einkauf von Artikeln des Instandhaltungsbedarfs nicht nur einen wichtigen Kostenfaktor dar, sondern birgt auch große Chancen zur Rationalisierung. Deshalb bietet gerade die Konsolidierung beziehungsweise Reduktion von Lieferantenstämmen eine gute Möglichkeit, Kosten zu senken und das eigene Instandhaltungsmanagement zu optimieren. Leistungsfähige, flexible MRO-Zulieferdienstleistern im Sinne von „One Stop Shopping – alles aus einer Hand“ sind der Schlüssel zu einer zeit- und kostenoptimierten Einkaufsstrategie

 

Cost Saving mit Vertrauensgarantie

„Weniger ist mehr“, heißt dabei die Devise. Durch Konzentration auf eine geringe Anzahl Zulieferer nutzen Firmen nicht nur Skaleneffekte aus: Der Prozess insgesamt wird schlanker und transparenter. Die Kostenkontrolle verbessert sich und nebenbei sinkt auch noch der Verwaltungsaufwand.

Es geht nicht darum, den Wettbewerb zu reduzieren. Vielmehr ist es einfach kosteneffizienter, den MRO-Teile-Einkauf auf eine oder wenige zuverlässige Bezugsquellen zu straffen. Brammer bietet den Vorteil, dass sich unsere Fachleute in den branchenspezifischen Prozessen sehr gut auskennen. Auf diese Kompetenz bauen Kunden des Unternehmens – nicht nur in Sachen Produkt-Know-how. Vor allem mit unseren wichtigen Instandhaltungsbegleitenden Services unterstützt Brammer eine Vielzahl von Industrieunternehmen.

Veranstaltung zum Thema

Forum Ersatzteillogistik des BVL

Wie können Prozesse im Ersatzteilmanagement gezielt entwickelt und umgesetzt werden? Welche unterschiedlichen Herausforderungen stellen sich in den einzelnen Branchen?PowerPoint-Präsentation
Das Forum Ersatzteillogistik der Bundesvereinigung Logistik am 5. März 2015 in Nürnberg stellt die Beantwortung dieser und weiterer Fragen zum Ersatzteilmanagement in den Mittelpunkt. Das Forum greift das Thema aus strategischer Perspektive auf, demonstriert an ausgewählten Beispielen operative Best-Practice-Lösungen und bietet eine Plattform zum branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch mit Experten aus Praxis und Wissenschaft, speziell auch aus dem Bereich des After-Sales-Service.
Das Forum Ersatzteillogistik wird in Zusammenarbeit mit der IHK Nürnberg für Mittelfranken durchgeführt.
www.bvl.de/fel

Ein Beispiel effektiven Cost Savings ist das Umschlüsseln von OE-Teilen: Ein Brammer-Kunde aus der industriellen Produktion nutzt in seinem Betrieb diverse Maschinen und Anlagen unterschiedlicher Hersteller. Entsprechend vielfältig war die Anzahl der dort verwendeten Transport- und Förderbänder. Diese Vielfalt galt es zu reduzieren. Dazu nahm

Brammer Ersatzteilversorgung

Versorgung der Instandhaltung mit Ersatzteilen bei Brammer: „One Stop Shopping – alles aus einer Hand“

Brammer alle im Einsatz befindlichen Bänder auf und kategorisierte sie nach bestimmten Kriterien. Das Ergebnis der Analyse: Alle untersuchten Transporteinheiten konnten unterm Strich auf alternative Bänder von nur noch zwei Premium-Herstellern umgeschlüsselt werden. Ein sogenannter Band-Katalog sorgt für die nötige Transparenz und optimalen Überblick. Durch diese OE-Teile-Umschlüsselung reduzierte sich mit einem Schlag nicht nur deutlich die Anzahl der Lieferanten, sondern auch die Anzahl der eingesetzten Bänderarten. Das wiederum vereinfacht sowohl die Beschaffung wie auch die Lagerhaltung signifikant bei oftmals sogar besserer Qualität und Zuverlässigkeit. Und durch den Band-Katalog können die Instandhalter künftig problemlos das für jeden Einzelfall benötigte Band bestimmen, so dass mögliche Fehler vermieden werden.

Erfahrungsgemäß entwickelt sich zwischen Auftraggeber und dem MRO-Lieferanten aufgrund solcher Erfolge ein Vertrauensverhältnis, das Nährboden für weitergehende Kooperationen bietet. So etwa durch verstärkte Kompetenztransfers, etwa auf dem Gebiet gemeinsamer allgemeiner Entwicklungsprojekte, zur Produktverbesserung oder Prozessoptimierung. Das sind Kooperationen, von denen beide Parteien zusätzlich profitieren.
Andreas Lenz

Kontakt: Brammer GmbH
Tel.: 0721 7906470,
Email: andreas.lenz@brammer.biz
www.brammer.biz/de