Anzeige

 
Anzeige

Digitalisierung

VINCI Energies schließt Asset Deal mit Augmensys

Pressemitteilung von Actemium am 20.11.2018 um 08:00 Uhr

Zwei Jahre nach dem Erwerb einer Beteiligung an der in Österreich ansässigen Firma Augmensys hat VINCI Energies, eine auf Energie, Informations- und Kommunikations-Technologie (ICT) spezialisierte Sparte der VINCI-Gruppe, die nächste Etappe auf ihrem Digitalisierungskurs erreicht. So sichert ein neu geschlossener Asset Deal den direkten Zugang zur Expertise der deutschen Dependance des Datenplattform-Spezialisten.

VINCI Energies

VINCI Energies, integriert das Servicegeschäft der Augmensys Deutschland GmbH – Bild: Actemium

Durch die Integration des Servicegeschäfts der Augmensys Deutschland GmbH mit Sitz in Schwelm (NRW) wird unter anderem das digitale Portfolio der auf die Industrie ausgerichteten VINCI Energies-Marke Actemium weiter ausgebaut. Damit hebt sich Actemium deutlich von Wettbewerbern am Markt ab, forciert den digitalen Wandel und stellt so seine führende Marktposition sicher.

Die Partnerschaft zwischen der damals neu gegründeten Actemium Business Unit Smart Solutions und Augmensys begann im Jahr 2015. Seitdem entstand eine Reihe wegweisender Lösungen in den Bereichen Human-Machine-Interface, Datenverknüpfung und Digitalisierung. So wurde es unter anderem möglich, mithilfe smarter Technologien Anlagenwerte, Wartungs-, Instandhaltungs- und Planungsdetails auf der dafür entwickelten Datenplattform UBIK zu bündeln und industrielle Abläufe dank maßgeschneiderter Lösungen während des gesamten Anlagenlebenszyklus zu optimieren. Der Einsatz innovativer Technologie wie Augmented Reality unterstützt zudem interne Serviceeinheiten bei Montage-, Inbetriebnahme- oder Wartungsdienstleistungen und macht sie deutlich effizienter.

Digitales Zeitalter

Mit dem neuen Investment geht VINCI Energies nun den nächsten großen Schritt in das digitale Zeitalter. Dank der Eingliederung des Servicegeschäfts der Augmensys Deutschland GmbH werden wertvolles Wissen und wichtige Erfahrungswerte in die Unternehmensgruppe und insbesondere in die Marke Actemium, den Full-Service-Provider für industrielle Prozesslösungen, integriert. Im Zuge dieses Asset Deals wurde zudem die neue Unternehmenseinheit Digital4Industry gegründet. Ziel dieser ist es, die Kunden zukünftig gebündelt unter einem Dach noch umfassender auf dem Weg der digitalen Transformation zu begleiten und zu unterstützen.

„UBIK ist die Antwort auf das steigende Interesse der Kunden an innovativen digitalen Lösungen, die mehr Effizienz ermöglichen. Durch den Zusammenschluss mit Augmensys vergrößern wir jetzt das Fundament für unser digitales Portfolio“, sagt Frank Westphal, Geschäftsführer VINCI Energies Deutschland und CEO Actemium Deutschland. „UBIK verhilft uns intern wie extern in unseren Kundenprojekten, die komplexen betrieblichen Abläufe zu optimieren und messbare Leistungssteigerungen zu realisieren.“ So baut VINCI Energies mit dem Hinzugewinn externer Einheiten wie der Augmensys Deutschland GmbH sein digitales Portfolio weiter aus und stärkt damit seine Position am Markt. md

 
 
Anzeige