Timken Sägewerk Derome

Im Sägewerk von Derome Timber in Schweden fallen sehr schwere Baumstämme aus 50 cm Höhe auf das Transportband - das bedeutet heftige Stoßbelastung. Bild: Timken

Timken Sägewerk Derome

Im Sägewerk von Derome Timber in Schweden fallen sehr schwere Baumstämme aus 50 cm Höhe auf das Transportband – das bedeutet heftige Stoßbelastung.
Bild: Timken

Derome hatte in der Vergangenheit Probleme mit den am Ende eines Kettentransportsystems verbauten Lagern in seinem Sägewerk in Veddige an der schwedischen Westküste. Das Transportsystem ist Teil einer Maschine, mit der Baumstämme zur Weiterverarbeitung umgedreht werden. Dabei fallen die sehr schweren Stämme aus 50 cm Höhe auf das Transportband und verursachen beim Aufprall heftige Stoßbelastungen. Im Zusammenspiel mit den klimatischen Bedingungen – die Maschinen stehen im Freien – und starker Verschmutzung bedeutet dies eine echte Bewährungsprobe für die Lager.

Die früher verwendeten Lager aus Gusseisen hielten diesen Belastungen meist nur drei bis vier Monate stand. Dann waren ihre Gehäuse beschädigt oder gebrochen und Schmutz ins Innere gelangt, so dass die Stehlager ausgetauscht werden mussten. Eine Lösung für das Problem fand die schwedische Nomo Kullager AB, ein Importeur von Timken Produkten. Er empfahl als Alternative Timken Pendelrollen-Stehlager mit Massivgehäuse.

Timken Maschine

Auch die klimatischen Bedingungen – die Maschinen stehen im Freien – und starke Verschmutzung bedeuten eine echte Bewährungsprobe für die verbauten Lager.
Bild: Timken

Diese Lager wurden für schwierigste Einsatzbedingungen entwickelt, widerstehen dank ihrer massiven Stahlgehäuse Schlägen und Stürzen und nehmen eine Fehlausrichtung von bis zu ± 1,5 Grad auf. Zusätzlich sind die Standfüße maschinell bearbeitet, so dass die Ankerplatten fest am Gehäuse anliegen und nur eine einmalige Wellenausrichtung erforderlich ist.

Die Timken Lagereinheiten sind inzwischen seit mehr als zwei Jahren im Derome Sägewerk in Betrieb. “In dieser Zeit haben sie fehlerfrei funktioniert und sehen weiterhin sehr gut aus”, meint Viktor Mattsson, Vertriebsmitarbeiter bei Nomo in Götheborg. “Für uns bedeutet diese mehr als sechsfache Lebensdauer einen erheblichen Vorteil, den so konnten wir die Zeiten für Reparatur und Austausch auf ein Minimum bringen und uns um andere wichtige Dinge kümmern”, berichtet Dan Bertilsson, Head of Maintenance im Derome Sägewerk. Das Unternehmen wird nach und nach alle bisher eingesetzten Lagereinheiten durch die extrem widerstandsfähigen Timken Stehlager ersetzen.

Timken Pendelrollenlager

Timken Pendelrollenlager mit Massivgehäuse wurden für schwierigste Einsatzbedingungen entwickelt.
Bild: Timken

Die Timken Stehlager mit Massivgehäuse sind für Wellen mit 40 bis 180 mm ausgelegt und je nach Anforderung mit verschiedenen Gehäusetypen erhältlich. Bei der Dichtung kann der Anwender unter Labyrinthdichtungen aus Dupont Teflon und Dreifach-Lippendichtungen (Nitril oder Urethan) wählen. Gefräste Standfüße, Gewindeabzieherbohrungen, Schwarz­oxid-Innenringe und zahlreiche Arretierungsmöglichkeiten für Wellen sorgen für eine problemlose Montage dieser Hochleistungseinheiten. Optionale Stahlabdeckungen schützen die Rollenlager zusätzlich gegen starke Verschmutzungen, wie sie in manchen Branchen, darunter in der Forstwirtschaft, typisch sind.

Informationsangebot

 

Das Timken Wissenszentrum online

Kunden wenden sich an Timken, wenn sie Produkte und Dienstleistungen benötigen, oder wenn sie Fragen haben. Timken-Experten, darunter Anwendungsspezialisten, Metallurgen und Verfahrenstechniker, stehen bereit, um anwendungsbezogene Fragen zu beantworten. Bei allgemein technischen und produktbezogenen Fragen kann die im Wissenszentrum angebotene Sammlung von Informationen, Tools Ressourcen und Rechnern nützlich sein.

Das Wissenszentrum bietet außerdem Informationen für

  • Ingenieure und andere Interessierte, denen eine Sammlung von Timken-Rechnern, Werkzeugen und technischem Referenzmaterial angeboten wird.
  • Schüler und Studenten mit Interesse an technischen Disziplinen finden hier Timken-Informationen, die sie zur Weiterentwicklung ihrer Kenntnisse nutzen können.
  • Für Wartungsfachleute, die für den störungsfreien Betrieb von Geräten verantwortlich sind. Sie können hier nützliche Tipps zur Wartung von Wälzlagern finden.
  • www.timken.com/de-de/knowledge/

 

Timken Lager

Die Lager widerstehen Schlägen und Stürzen und sind mit optionalen Stahlabdeckungen zum Schutz gegen starke Verschmutzungen erhältlich.
Bild: Timken

Kontakt: Timken GmbH, Tel.: 0211 917460, www.timken.com