Bei der Überholung gebrauchter Maschinen greift die Harich Werkzeuge-Maschinen GmbH auf hochwertige Komponenten von Hema zurück.

Bei der Überholung gebrauchter Maschinen greift die Harich Werkzeuge-Maschinen GmbH auf hochwertige Komponenten von Hema zurück. - Bild: Harich Werkzeuge-Maschinen GmbH

Hema fertigt hochwertige Faltenbälge und Sicherheitsscheiben für die Erstausstattung und zur Nachrüstung für die verschiedensten Maschinen und Anwendungen.

Die Faltenbälge werden in den unterschiedlichsten Ausführungen gefertigt, individuell und passgenau für die jeweilige Werkzeugmaschine. In diesen Maschinen kommen vor allem Faltenbälge der Elastic- und der Samurai-Serie zum Einsatz.

Die Faltenbälge dieser Baureihen werden kundenspezifisch der Maschinengeometrie angepasst und sind in nahezu allen Formvarianten möglich. Je nach Anwendung wählt Hema aus einem breiten Portfolio an speziellen Geweben und Beschichtungen die geeignete Materialkombination für den jeweiligen Einsatzfall aus.

Lamellen für mehr Schutz

Für hohe Schutz-Anforderungen hat Hema die Samurai-Baureihe entwickelt.
Für hohe Schutz-Anforderungen hat Hema die Samurai-Baureihe entwickelt. - Bild: Hema

Die Samurai-Lamellenbälge sind prädestiniert für den Einsatz in HSC-Anwendungen und wurden bereits erfolgreich in Bearbeitungszentren mit Geschwindigkeiten von über 100 Metern/Minute und einer Beschleunigung bis zu 2g integriert.

Eine Variante der Samurai Lamellenbälge ist die Ausführung mit W-Falte, mit dieser können Abdeckungen für Maschinen auch mit sehr kleinen Bauräumen verwirklicht werden.

Durch die hundertprozentige Ausnutzung der jeweils eingesetzten Faltenbreite ist eine Reduzierung der eingesetzten Bauteile um bis zu 25 Prozent gegenüber Standardausführungen möglich.

Flexible Dachabdeckungen

Viele Werkzeugmaschinentypen verfügen über einen nach oben offenen Bearbeitungsraum zur Beladung von Werkzeugen und Werkstücken. Durch diesen können Späne und Kühlschmierstoffe leicht den umliegenden Bereich der Maschine verschmutzen. Die Dachabdeckung X-Velo von HEMA verhindert dies sehr wirkungsvoll.

Faltenbälge von Hema im Einsatz beim Retrofitting

Die Harich Werkzeuge-Maschinen GmbH aus Feucht bei Nürnberg hat sich auf die Überholung gebrauchter Maschinen spezialisiert und greift dabei auf hochwertige Komponenten von Hema zurück. An den Hema-Komponenten schätzt die Harich Werkzeuge-Maschinen GmbH unter anderem die sehr gute Qualität der Produkte, die Zuverlässigkeit und den guten Kontakt zum Hersteller

Mit dieser X-Velo Abdeckung können auch Maschinen nachgerüstet werden, die in ihrer Erstausstattung nicht über eine Abdeckung des Arbeitsraums nach oben verfügen. Das lichtdurchlässige Material des X-Velos ermöglicht es, auch die Beleuchtung der Fertigungsumgebung mit zu nutzen. Durch das einfache Öffnen und Schließen der Dachabdeckung kann die Maschine von oben problemlos beladen werden.

Das Deckmaterial der Faltenbälge von Hema besteht aus unterschiedlichen, hochqualitativen Spezialgeweben wie z. B. Preotex, Teflon oder Polyurethan.
Das Deckmaterial der Faltenbälge von Hema besteht aus unterschiedlichen, hochqualitativen Spezialgeweben wie z. B. Preotex, Teflon oder Polyurethan. - Bild: Hema

Laminat-Faltenbälge von Hema eignen sich besonders für den Schutz von Wellen und Spindeln. Durch die Verbindung zweier Materialien sind diese Faltenbälge besonders robust. Sie sind individuell konzipiert und eigenen sich für die meisten Anwendungen.

Durch geteilte Ausführungen lässt sich der Austausch oder die Nachrüstung einer Schutzabdeckung einfach umsetzen, ohne die Maschine aufwendig zu demontieren.

Für das Retrofit von Maschinen bietet Hema auch Maschinensicherheitsscheiben an. Maschinensicherheitsscheiben sind als fangende Schutzeinrichtungen eingestuft und unterliegen einem Alterungsprozess und sollten bei dem Retrofit einer Maschine unbedingt getauscht werden. Alle Sicherheitsscheiben von Hema werden aus einem Verbund von Sicherheitsglas und Polycarbonat gefertigt.

Für eine bessere Sicht auf den Bearbeitungsprozess in der Maschine können die Sicherheitsscheiben von Hema bereits ab Werk mit Visiport Drehfenstern ausgestattet werden. Auch eine in die Sicherheitsscheibe integrierte LED-Beleuchtung ist möglich.

Hohe Qualität für optimale Nachrüstung

Bei allen Produkten, Materialien und Verarbeitungsschritten legt das Unternehmen besonderen Wert auf Qualität: Alle europäischen Produktionsstandorte sind zertifiziert und entsprechen dem Qualitätsmanagementsystem nach DIN ISO 9001:2015. Zur Qualitätssicherung und im Rahmen der Weiterentwicklung seiner Produkte führt das Unternehmen regelmäßig Material- und Funktionstests durch.

Hema

Hema: über 40 Jahre Erfahrung im Maschinenschutz

Die Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH entwickelt und fertigt nicht nur Faltenbälge, sondern auch weitere Schutzabdeckungen wie Rollosysteme, Teleskopfedern und Teleskopstahlabdeckungen. Zum Portfolio gehören außerdem Klemm- und Bremssysteme für Rundachsen, Linearführungen und Kolbenstangen sowie Maschinensicherheitsscheiben, LED-Leuchten und Drehfenster.

Das Unternehmen hat mehrere Fertigungsstandorte im In- und Ausland mit rund 600 Mitarbeitern weltweit. Der zentrale Unternehmenssitz befindet sich im südhessischen Seligenstadt.