Neues Verbundrohr-System

Es kombiniert hochwertige Metall-Fittings mit einem flexiblen Verbundrohr und schafft damit eine Produktkombination für vielfache Anwendungen in der Sanitär- und Heizungsinstallation >B< Flex ist für Dimensionen von 16 bis 32 mm ausgelegt und auch für die industrielle Anwendung geeignet Die stabilen Presshülsen – die Verpressung kann mit allen marktgängigen und vom Hersteller empfohlenen Pressmaschinen vorgenommen werden – sind aus nichtrostendem Edelstahl gefertigt und verfügen über ein Sichtfenster, mit dem die Rohreinstecktiefe leicht und problemlos kontrolliert werden kann Die Verpressung mit dem bewährten IBP KSP-5-Profil und U-Profil-Backen sichert eine dauerhaft dichte Verbindung durch eine optimale Abstimmung von Werkzeug und Systemverbinder Die Materialien dieser Systemeinheit wurden so aufeinander abgestimmt, dass sie für alle Trinkwasserqualitäten ohne Einschränkung eingesetzt werden kann und eine 100%ige Sauerstoffdichtheit ermöglicht Sowohl das Verbundrohr als auch der Fitting erfüllen einzeln und als System die DVGW-Anforderungen und sind auch KTW sowie W270 (hygienisch unbedenklich) geprüft Dies verspricht genau die hohe und von der Branche geforderte Sicherheit, für die die IBP bei fachgerechter Installation auch eine entsprechende Haftung übernimmt (Haftungsübernahmevereinbarung mit dem ZVSHK) >B< Flex eignet sich für alle, auch enge, Verteil-, Steig- und Anschlussleitungen für die Auf- wie auch Unterputz- und Vorwandinstallation Es ist einsetzbar bei Temperaturen bis maximal 95 °C bei einem Betriebsdruck bis maximal 10 bar Wie flexibel dieses System ist, zeigt sich auch in der Kompatibilität zu metallenen Rohren Der Hersteller bietet für das >B< Flex-System einen speziellen Adapter an, der auch die Anbindung von Rohren aus Kupfer und Edelstahl ermöglicht ibp1für vielfache Anwendungen in der Sanitär- und Heizungsinstallation. >B< Flex ist für Dimensionen von 16 bis 32 mm ausgelegt und auch für die industrielle Anwendung geeignet. Die stabilen Presshülsen – die Verpressung kann mit allen marktgängigen und vom Hersteller empfohlenen Pressmaschinen vorgenommen werden – sind aus nichtrostendem Edelstahl gefertigt und verfügen über ein Sichtfenster, mit dem die Rohreinstecktiefe leicht und problemlos kontrolliert werden kann. Die Verpressung mit dem bewährten IBP KSP-5-Profil und U-Profil-Backen sichert eine dauerhaft dichte Verbindung durch eine optimale Abstimmung von Werkzeug und Systemverbinder. Die Materialien dieser Systemeinheit wurden so aufeinander abgestimmt, dass sie für alle Trinkwasserqualitäten ohne Einschränkung eingesetzt werden kann und eine 100%ige Sauerstoffdichtheit ermöglicht. Sowohl das Verbundrohr als auch der Fitting erfüllen einzeln und als System die DVGW-Anforderungen und sind auch KTW sowie W270 (hygienisch unbedenklich) geprüft. Dies verspricht genau die hohe und von der Branche geforderte Sicherheit, für die die IBP bei fachgerechter Installation auch eine entsprechende Haftung übernimmt (Haftungsübernahmevereinbarung mit dem ZVSHK). >B< Flex eignet sich für alle, auch enge, Verteil-, Steig- und Anschlussleitungen für die Auf- wie auch Unterputz- und Vorwandinstallation. Es ist einsetzbar bei Temperaturen bis maximal 95 °C bei einem Betriebsdruck bis maximal 10 bar. Wie flexibel dieses System ist, zeigt sich auch in der Kompatibilität zu metallenen Rohren. Der Hersteller bietet für das >B< Flex-System einen speziellen Adapter an, der auch die Anbindung von Rohren aus Kupfer und Edelstahl ermöglicht.

IBP GmbH, Tel.: 0641 7007233, Mail: hausmann.olaf@ibpgroup.com, www.ibpgroup.com