Bob Berry’s Tool

Die Kombination von Infrarotkamera und Extech-Stromzange verhindert Verwechslungen aufgrund menschlicher Fehlzuordnungen vollständig Bob Berry vom irischen Thermografie-Dienstleister Thermal Vision ist zertifizierter Thermograf der Stufe 3 und führt mehr als hundert Infrarotinspektionen pro Jahr durch Da kommt natürlich eine ganze Menge Daten zusammen – und leicht können abgelesene Werte unterschiedlicher Geräte und Messungen verwechselt werden oder verloren gehen „Je länger ich brauche, um die Information zuzuordnen, desto länger dauert es natürlich auch, den Bericht fertig zu stellen“, erklärt Berry „Das bedeutet, mir verbleibt weniger Zeit, um  mit der Infrarotkamera vor Ort zu verbringen, aber genau damit verdiene ich schließlich meinen Lebensunterhalt ” Bereits seit über 10 Jahren führt Berry die regelmäßigen Instandhaltungsuntersuchungen bei Medite Europe Ltd dem führenden europäische Hersteller von mitteldichten Faserplatten, so genannten MDF, durch Die Produktpalette von Medite Europe ist breit Sie umfasst allein 7 MDF-Produktfamilien und viele Varianten mit über 400 verschiedenen Ausführungen Die gesamte Produktion von jährlich 410 000 m3 MDF-Platten findet im irischen Clonmel statt, einer Fertigungsstätte, die bekannt ist für ihre  hohe Produktivität Um auch in Zukunft störungsbedingte Produktionsunterbrechung weitgehend  auszuschließen, muss jedes elektrische oder mechanische Problem sofort erkannt und repariert werden aufgrund menschlicher Fehlzuordnungen vollständig.
Medite Facility_thumbnailBob Berry vom irischen Thermografie-Dienstleister Thermal Vision ist zertifizierter Thermograf der Stufe 3 und führt mehr als hundert Infrarotinspektionen pro Jahr durch. Da kommt natürlich eine ganze Menge Daten zusammen – und leicht können abgelesene Werte unterschiedlicher Geräte und Messungen verwechselt werden oder verloren gehen.
„Je länger ich brauche, um die Information zuzuordnen, desto länger dauert es natürlich auch, den Bericht fertig zu stellen“, erklärt Berry. „Das bedeutet, mir verbleibt weniger Zeit, um  mit der Infrarotkamera vor Ort zu verbringen, aber genau damit verdiene ich schließlich meinen Lebensunterhalt.”
Bereits seit über 10 Jahren führt Berry die regelmäßigen Instandhaltungsuntersuchungen bei Medite Europe Ltd. dem führenden europäische Hersteller von mitteldichten Faserplatten, so genannten MDF, durch.
Die Produktpalette von Medite Europe ist breit. Sie umfasst allein 7 MDF-Produktfamilien und viele Varianten mit über 400 verschiedenen Ausführungen. Die gesamte Produktion von jährlich 410 000 m3 MDF-Platten findet im irischen Clonmel statt, einer Fertigungsstätte, die bekannt ist für ihre  hohe Produktivität. Um auch in Zukunft störungsbedingte Produktionsunterbrechung weitgehend  auszuschließen, muss jedes elektrische oder mechanische Problem sofort erkannt und repariert werden.

flir

Erkennung von elektrischen Anomalien an Kabeln bei Medite im irischen Clonmel: Die von einer Extech-Stromzange ausgelesenen Messwerte werden mithilfe von MeterLink per Funk zur FLIR-Infrarotkamera übertragen. Sie erscheinen dann im oberen linken Teil des Infrarotbildes der Kamera (rechts). Auf diese Weise verbessert MeterLink die Gesamt-Diagnose, verhindert Datenfehler und sorgt für einen Mehrwert der Untersuchungsprotokolle.

Dabei Unterstützung zu gewähren ist die perfekte Herausforderung für einen Thermografen. Kürzlich konnte Berry seinen Infrarot-Untersuchungen bei Medite sogar noch einen Mehrwert hinzufügen – dank einer Produktneuheit von FLIR Systems. Es handelt sich um MeterLink™ – eine drahtlose Bluetooth-Verbindung zwischen der Infrarotkamera und einem Extech-Messinstrument. Diese Funktion ermöglicht die Übertragung der Messdaten von Extech-Stromzangen und -Feuchtigkeitsmessern in das Infrarotbild.

Die Temperatur hängt oft von der Stromstärke ab

Der Zusammenhang zwischen Temperatur und elektrischer Ladung ist bekannt. Bereits seit Jahren integrieren Thermografen deshalb die entsprechenden Messdaten dort in ihre Berichte, wo diese Werte relevant sind.
„Der übliche Weg dafür war bisher, die Werte einer Stromzange manuell abzulesen, auf ein Stück Papier zu schreiben und sie dann später in den Bericht zu integrieren“, erklärt Berry. „Somit beschleunigt MeterLink die Diagnose und verhindert Datenfehler, sorgt somit für höhere Genauigkeit und intelligentere Untersuchungsprotokolle.“

IMAG0061_thumbnail

Großanlagen bei Medite: ein typisches Anwendungsfeld für MeterLink, um den Zustand zuverlässig zu überwachen.

Berry räumt gern ein, dass die einfache MeterLink-Funktion ihn jetzt deutlich häufiger zur Stromzange greifen lässt als früher, als er seine Werte noch manuell notieren und später auch richtig zuordnen musste. „Die Stromzange wird einfach an die Phase angeschlossen, und wenn dann ein Infrarotbild gemacht wird, enthält es automatisch die Daten der Strom-Messung“, erklärt er. „Die Kamera fordert dann zur weiteren Datenmessung auf, immer eine Phase nach der anderen, wobei die Messergebnisse im Datenteil des jeweils dazugehörigen Infrarotbilds gespeichert werden.“
Für drei stromführende Kabel sind so auch nur drei  Ablesevorgänge nötig und keinerlei Notizen mehr, die verwechselt oder falsch zugeordnet werden könnten. Zuweilen macht die Anwendung der MeterLink-Funktion kleinere Änderungen der Inspektionsroutinen notwendig, aber das ist laut Bob Berry keinesfalls lästig, im Gegenteil: „MeterLink sorgt dafür, dass man sich auf die eigentliche Arbeit konzentrieren kann.“
Die gespeicherten Messdaten sind auch in der FLIR-Analyse- und Auswertungssoftware Reporter vollständig verfügbar und können einfach den Ergebnislisten hinzugefügt werden. Das bedeutet, dass Thermografen erstmals sicher sein können, dass ihre abgelesenen Stromdaten mit dem Infrarotbild zuverlässig übereinstimmen. Außerdem können die Bezeichnung und der genaue Ort individueller Problemstellen direkt zusammen mit dem Bild als Text- oder Sprachkommentar gespeichert werden.

Kontakt: FLIR Systems, Tel.: 069 95 00 90 0, Email: info@flir.de, www.flir.de

MeterLink von FLIR

Optimal verbunden
Erhältlich für verschiedene FLIR-Infrarotkameras, etwa das serienmäßig damit ausgerüstete Kompakt-Modell FLIR T425, eignet sich MeterLink besonders für elektrische und mechanische Untersuchungsaufgaben in größeren Produktionsanlagen. Es schafft eine Verbindung zwischen Infrarotkameras und ausgewählten Messgeräten von Extech via Bluetooth. Zu den Funktionen gehören außerdem:

  • Instant Reports – Kameraintegrierte Funktion zum Erstellen von PDF-Inspektionsberichten von unterwegs aus. Thermografen können schnell und einfach Bilder und Ergebnisse in einen vollständig formatierten PDF-Bericht zusammenfassen, der dann vor Ort auf einem USB-Stick an den Kunden weitergegeben werden kann.
  • Sprachkommentare über Bluetooth – Verbindungsmöglichkeit mit einem Bluetooth-Freisprech-Headset. Kameranutzer können jetzt ein drahtloses Bluetooth-Headset an ihre FLIR-Infrarotkamera anschließen, um so Sprachkommentare zu ihrer Inspektion schnell und einfach aufzuzeichnen.
  • Copy-to-USB – Übertragen von Bildern oder Berichten von der Kamera direkt auf einen USB-Stick. Die Copy-to-USB-Funktion erhöht die Benutzerfreundlichkeit des Geräts, da sie für eine Zeiteinsparung beim Kunden sorgt und die gemeinsame Nutzung von Dateien ermöglicht, ohne dass dabei ein PC, ein USB-Kabel, eine Internetverbindung oder ein E-Mail-Austausch erforderlich ist.
  • MeterLink erleichtert zudem folgende Arbeitsaufgaben:
  • Quantifizieren elektrischer Probleme in Berichten
  • Dokumentieren von Erkenntnissen hinsichtlich des Energieverbrauchs
  • Hinzufügen von Diagnosedetails bei Lastungleichgewichten

Weiterführende Informationen zum webcode 5586:

Handbuch: Infrarotkameras für vorbeugende Instandhaltung (PDF)