Anzeige

 
Anzeige

MAINTENANCE 2013 Stuttgart Stand D:19

Mit Ultraschall das hören, was man misst

am 21.03.2013 um 07:00 Uhr

Die Anwendung von Ultraschall-Geräten überzeugt beim Orten von Leckagen im Bereich von Druckluft-, Dampf- oder Vakuum-Leckagen sowie bei der Erfassung technischer Defekte, etwa einer Koronaentladung, von Kriechströmen und Lichtbögen. Keines dieser Probleme „rotiert“ – und sie liegen damit auch nicht im Verantwortungsbereich der „Vibrationsingenieure“. Dennoch sind es Probleme von höchster Bedeutung, denn sie können ganze Maschinen und Anlagen ungewollt zum Stillstand bringen. Deshalb muss die Überwachung Teil einer auf breiter Basis angelegten vorbeugenden Instandhaltung sein. In Gesprächen über vorbeugende Instandhaltung hinsichtlich Struktur- oder Kontaktultraschall geht es sonst fast immer nur um den limitierten Bereich der Kugellager.

Kontakt:
Dinfo AG
Tel.: 0180 5009454
Email: info@dinfo.ch
www.dinfo.ch

 
 
Anzeige