Komatsu Erntemaschine

Die Palette der Erntemaschinen von Komatsu Forest reicht vom kleinen 835 Forwarder mit einer Ladekapazität von 11 t bis zum Komatsu 895 Forwarder, der eine Ladefähigkeit von 20 t bietet.

Komatsu Erntemaschine

Die Palette der Erntemaschinen von Komatsu Forest reicht vom kleinen 835 Forwarder mit einer Ladekapazität von 11 t bis zum Komatsu 895 Forwarder, der eine Ladefähigkeit von 20 t bietet.

Komatsu Forest setzt dazu das Fleetmanagement-System MaxiFleet ein, das speziell für Forstmaschinen entwickelt wurde. Alle relevanten Maschinendaten werden hier vom Betriebssystem MaxiXplorer erfasst und per GPS an MaxiFleet übertragen. Mit MaxiFleet hat der Betreiber ständig die wichtigen Produktions- und Leistungsdaten, etwa den aktuellen Standort, Kraftstoffverbrauch, aufgearbeitet Menge sowie den Betriebszustand seiner Maschine im Blick – ortsunabhängig und bequem auf dem PC, Laptop, Smartphone oder Tablet.

Somit lässt sich die nötige Transparenz erreichen, um Aufträge effektiv abzuwickeln und gleichzeitig eine einfachere und zeitersparende Verwaltung umsetzen. Während früher der Unternehmer noch zur Maschine fahren musste, um die Auftragsdaten zu erhalten, übernimmt MaxiFleet in Echtzeit die Auswertung. Die von MaxiFleet erfassten Daten wie etwa Leistung und Spritverbrauch bilden auch die Basis für die Kalkulation künftiger Aufträge. Zudem bietet die Möglichkeit der Fernwartung ein großes Einsparpotenzial, da vermeidbare Stillstände und Servicetechnikereinsätze minimiert werden.

 

Mehr Sicherheit und Komfort am Arbeitsplatz

Auch das Thema Sicherheit wird durch MaxiFleet verbessert. So kann im Fall eines Falles der Maschinenstandort punktgenau geortet und die Rettungskräfte ohne langes Suchen an den Unfallort geleitet werden, was sich im Wald oft als Heraus­forderung darstellt. Mit MaxiFleet lässt sich auch die Standheizung bequem vom Smartphone aktivieren, das vor allem an kalten Wintertagen ein hilfreiches Tool ist.

Die 4. Säule

Das umfangreiche Schulungsprogramm

Ein Beispiel für eine dort vorgesehene Weiterbildung für Fahrer und Unternehmer ist das Eco-Effektivitätstraining. Die Teilnehmer erlernen hier in einem zweitägigen Kurs den effektiven und kraftstoffsparenden Betrieb einer Forstmaschine.
Dabei werden die Unternehmer und Fahrer unterstützt, ihre Forstmaschine so effektiv wie möglich zu betreiben. Die Teilnehmer erhalten gezielte Tipps zur Optimierung der einzelnen Arbeitsschritte. Von der Vorplanung über die Aufarbeitung bis hin zur Rückung. Dabei wird der Ist-Zustand erfasst und in einem theoretischen Block den Teilnehmern grundsätzliches Wissen zu Effektivität und Rationalität vermittelt.
Abgerundet wird dieses Training durch einen großen Praxisblock an der kundeneigenen Forstmaschine mit einer Analyse und Optimierung der Arbeitstechnik.

Mit dem proaktiven Wartungsvertrag ProAct 2.0 geht Komatsu Forest noch einen Schritt weiter, um so die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den Unternehmer zur steigern. Das Ziel dieses aus vier Säulen bestehenden Programms ist es, zu agieren statt zu reagieren und durch vorausschauende Wartung und Planung die Maschinenverfügbarkeit zu steigern.

Die erste Säule bildet die vorausschauende Planung und Wartung der Forstmaschine. Dabei werden die Hauptkomponenten wie etwa der Kran regelmäßig von einem Techniker überprüft und alle relevanten Sicherheitszertifikate ausgestellt.

Komatsu Maxixplorer

Alle relevanten Maschinendaten werden vom leistungsstarken
Betriebssystem MaxiXplorer erfasst und per GPS an MaxiFleet übertragen.

Die zweite Säule ist die regelmäßige Wartung. Hierbei werden durch einen Techniker vor Ort an der Maschine alle 500 Maschinenarbeitsstunden die wichtigsten Verbrauchs- und Verschleißteile, wie Öle, Filtersätze oder Dichtungen, geprüft und ausgetauscht. Dies beugt unerwarteten Stillständen vor, und der Maschineneinsatz ist besser plan- und kalkulierbar.

Die dritte Säule bildet das Thema Nachverfolgung. Durch den Einsatz von MaxiFleet erhält der Unternehmer alle relevanten Kennzahlen für den effektiven und wirtschaftlichen Einsatz der Forstmaschine. Bei Störungen oder technischen Problemen kann sich ein Servicetechniker direkt auf die Maschine einloggen und den Fahrer bei der Fehlerbehebung unterstützen.

Die letzte Säule befasst sich mit dem Thema Schulungen. Wie bei einem Sportler ist tägliches Training Pflicht, um die Leistungen zu verbessern. Dafür steht ein umfangreiches Schulungsprogramm zur Verfügung.

Kontakt: Komatsu Forest
Tel.: 074 5496020
Email: info.de@komatsuforest.com
www.komatsuforest.de