Anzeige

 
Anzeige

Am Puls der Anlage

“Heartbeat Technology” zur vorausschauenden Wartung

Pressematerial der Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG am 28.06.2018 um 11:00 Uhr

Informationen für vorausschauende Instandhaltung: Mit seinem Konzept “Heartbeat Technology” will Endress+Hauser Geräten Diagnosen liefern, Leistung verifizieren und alle Prozessdaten überwachen, die ein Unternehmen für seine Strategien zur vorausschauenden Wartung und Prozessoptimierung braucht.

Heartbeat Technology Tabelle

Um eine Anlage sicher zu betreiben, die Prozesse zu optimieren, Kosten zu senken und die Verfügbarkeit zu erhöhen, setzt Heartbeat Technology an drei Funktionen an: der Diagnose, der Verifikation und dem Monitoring. – Bild: Endress+Hauser

Heartbeat Technology von Endress+Hauser diagnostiziert und verifiziert die Messgeräte und Prozesse einer Anlage kontinuierlich. Ohne Prozessunterbrechungen prüft Heartbeat Technology die Instrumentierung für die Messprinzipien Durchfluss, Füllstand, Temperatur und Analyse und dokumentiert den Zustand gemäß Behördenvorgaben. In einem Dashboard fließen die Informationen zusammen, aus der Maßnahmen zur vorausschauenden Wartung und zum Optimieren der Prozesse abgeleitet werden.

Angenommen, man könnte den Zustand einer Anlage jederzeit im Detail quasi mit einem Pulsmesser untersuchen. Es würde bedeuten, dass man rechtzeitig sehen kann, wann etwas zu warten ist, wenn ein Prozess nicht sauber läuft oder ab welchem Punkt man gegensteuern muss. Solange der Pulsmesser anzeigt, dass alles stabil läuft, brauchen die Verantwortlichen gar nichts zu tun. Aber schließlich sind Anlagen keine lebenden Organismen und die Verantwortlichen kein Arzt. Aber: Im übertragenen Sinn erlaubt die Technologie schon heute genau diese kontinuierliche Zustandsüberwachung mit gezielten Maßnahmen im Bedarfsfall.

Letztendlich geht es in jeder Anlage darum, sie sicher zu betreiben, die Prozesse zu optimieren, Kosten zu senken und die Verfügbarkeit zu erhöhen. Heartbeat Technology setzt hierzu an drei Funktionen an, um dies zu gewährleisten: der Diagnose, der Verifikation und dem Monitoring.

Im Fokus

Heartbeat Technology
Mit der Heartbeat Technology verspricht Endress+Hauser eine hohe Diagnosefunktionalität dank kontinuierlicher Selbstüberwachung (Heartbeat Diagnostics), der In-situ-Verifikation von Durchflussmessgeräten in der Anwendung (Heartbeat Verification) sowie der Ausgabe zusätzlicher Messgrößen an ein externes Condition Monitoring System (Heartbeat Monitoring). Die Heartbeat Technology soll die gesamte Signalkette vom Messaufnehmer über den Messumformer bis zu den Ausgängen permanent prüfen. Heartbeat Technology deckt laut Bescheinigung des TÜV Süd die Anforderungen an rückführbare Prüfungen gemäß ISO 9001 ab.

Diagnose

Hier bietet sich die Analogie zum Arzt an: Wie der digitale Pulsmesser am Arm beim Menschen überwacht die Heartbeat Technologie permanent die Prozesse und die Messgeräte. Sie gibt standardisierte Nachrichten mit eindeutigen Richtlinien aus, um eine wirtschaftliche Instandhaltung zu ermöglichen. Der Anlagenbetreiber sieht auf einen Blick, was zu tun ist, und die Zyklen für Tests und Abnahmeprüfungen verlängern sich damit enorm. Über die ständige Diagnose der Messgeräte lässt sich zudem die Anlage mit einem hohen Sicherheitsstandard betreiben – bei gleichzeitig geringerem Aufwand.

Verifikation

So wie man seinen Pulsmesser auch während des Laufens überprüfen kann, benötigt Heartbeat Technology keine Prozessunterbrechungen für die Verifikation. Überprüft wird einfach im laufenden Betrieb. Standards und Regulierungen erfordern vom Anlagenbetreiber saubere Dokumentationen über den Zustand des Prozesses und der Instrumentierung. Messgeräte mit Heartbeat Technology generieren automatisch Dokumentationen gemäß den Bestimmungen und Gesetzen. Ein einfacher, vordefinierter Ablauf führt den Wartungsverantwortlichen durch die Prüfung, und am Ende werden die Prüfergebnisse eindeutig dokumentiert. Somit reduziert sich der Aufwand bei Nachweisen zur Funktionstüchtigkeit oder für einen SIL Prüftest.

Endress+Hauser ist ein international führender Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik. Die Unternehmensgruppe liefert Sensoren, Geräte, Systeme und Dienstleistungen für Füllstand-, Durchfluss-, Druck- und Temperaturmessung sowie Analyse und Messwertregistrierung. Das Unternehmen unterstützt mit automatisierungstechnischen, logistischen und informationstechnischen Dienstleistungen und Lösungen. Die Produkte setzen Maßstäbe im Hinblick auf Qualität und Technologie.

Monitoring

Alle Prozesse werden genau ausgelesen, und Anlagenbetreiber sehen mit einem Blick, wo demnächst eine Wartung ansteht und welche Prozesse zu optimieren sind. Das Instandhaltungspersonal geht also nicht auf gut Glück zu den Messgeräten, um sie regelmäßig zu überprüfen, sondern nur dann, wenn es wirklich angebracht ist. Bildet sich in einem Tank mit chemischen Prozessen beispielsweise regelmäßig Schaum, ist nicht länger eine regelmäßige Zugabe von Entschäumer nötig. Die Füllstandmessgeräte mit Heartbeat Technology erkennen die entstehende Schaumbildung sofort und triggern ein Zuführen des Entschäumers genau dann an, wenn er wirklich notwendig ist und exakt in der richtigen Menge.

Der Infrapark Basel hat mit diesem Vorgehen eine monatliche Kosteneinsparung von 80  Prozent bei den Entschäumern. Endress+Hauser erweitert sein Produktportfolio an Messgeräten in den Bereichen Temperatur, Analyse, Durchfluss und Füllstand mit Heartbeat Technology regelmäßig. Für das Unternehmen ist die Technologie am Puls der Anlage ein wichtiges Zukunftsmodell, um Anlagen sicher und wirtschaftlich zu betreiben. em

 
 
Anzeige