Anzeige

 
Anzeige

Neues Add-on

Fotodokumentation von Pirtek mit Industriepreis prämiert

Presseinformation der Pirtek Deutschland GmbH am 29.03.2018 um 09:44 Uhr

Das neue Add-on “Fotografische Schadensdokumentation” des mobilen 24/7 HydraulikServices Pirtek wurde mit dem Industriepreis in der Kategorie Antriebs- und Fluidtechnik als “Best of 2018” ausgezeichnet und hat es damit unter die besten Innovationen von insgesamt über 2.000 Bewerbungen geschafft.

Schadensdokumentation

Das Add-on “Fotodokumentation des Schadens”. – Bild: Pirtek

Grundlage der Serviceerweiterung bei Pirtek war die unternehmenseigene Software zur Auftragsabwicklung (MST-Online): Diese wurde vor 10 Jahren in einer Basisversion etabliert und wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Im Falle eines Reparaturauftrages erhalten Kunden nun eine fotografische Dokumentation des Schadens und der Reparatur als Anlage zum Lieferschein: Zunächst auf Wunsch, später dann ganz automatisch ohne separaten Auftrag und Kosten für diesen zusätzlichen Service.
Was für die Servicetechniker auf der Baustelle mit einem Klick der Kamerafunktion des iPads erledigt ist, hat für den Kunden oft hohen Nutzen: Anhand der Fotos kann die Schadensursache leicht identifiziert werden. Ob ein Defekt durch äußere Einwirkung oder durch Verschleiß aufgetreten ist, spielt insbesondere für Maschinen- und Gerätevermieter hinsichtlich Haftungs- und Gewährleistungsfragen eine große Rolle.

Auch für Instandhalter von Maschinen & Anlagen sowie Fuhrparkleiter, die die Kosten des Verschleißteils Hydraulikschlauch im Blick haben, ist die Ursache von auftretenden Schlauchdefekten relevant. Immer wieder auftretende Defekte können etwa eine Verkürzung der Wartungs- und Inspektionsintervalle anzeigen.
Insgesamt liefert Pirtek mit dem neuen Add-on seiner Software eine nützliche Serviceerweiterung und optimiert die Dienstleistung. Im Zeitalter von Industrie 4.0 agiert das Unternehmen damit auf modernstem Niveau und zeigt exemplarisch, welchen Mehrwert ein Unternehmen durch einfache aber intelligente Digitalisierung erzielen kann.

Der Industriepreis

Seit 2006 schreibt der Huber Verlag deutschlandweit jährlich den Industriepreis aus. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Neuheiten und Innovationen der Branche auszuzeichnen. Auch in diesem Jahr prämierte eine Fachjury aus Professoren, Wissenschaftlern, Branchenexperten der Industrie und Fachjournalisten die fortschrittlichsten Produkt-Neuentwicklungen von Industrieunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 14 Kategorien gab es in der 13. Ausgabe des Industriepreises, über 2.000 Einreichungen von Unternehmen gingen laut Aussage des Verlages ein.
Entscheidend für eine Auszeichnung sind unter anderem der Fortschritt (Neuheit, Produktreife und Zukunftsorientierung) sowie der ökonomische, gesellschaftliche, ökologische und technologische Nutzen.
Unterstützt wird der Wettbewerb unter anderem von der Hannover Messe als offiziellem Partner. nh

 
 
Anzeige