7010_thumbnail

Um die Disponenten bei der Planung zu unterstützen, entwickelte GreenGate gemeinsam mit dem Fachbereich Informatik der Fachhochschule Zittau/Görlitz ein neues Softwaretool Unter Berücksichtigung einstellbarer Vorgaben errechnet das System Vorschläge für optimale Auftragsabfolge und Mitarbeiterzuordnung Es liegt es nun in der Hand des Disponenten, die Vorschläge zu akzeptieren oder Änderungen vorzunehmen Bereits erstellte Pläne lassen sich miteinander vergleichen oder Ad-Hoc-Aufgaben dem Einsatzplan hinzufügen Das hilft, Entscheidungen schnell und einfachen zu treffen Um die Disponenten bei der Planung zu unterstützen, entwickelte GreenGate gemeinsam mit dem Fachbereich Informatik der Fachhochschule Zittau/Görlitz ein neues Softwaretool. Unter Berücksichtigung einstellbarer Vorgaben errechnet das System Vorschläge für optimale Auftragsabfolge und Mitarbeiterzuordnung. Es liegt es nun in der Hand des Disponenten, die Vorschläge zu akzeptieren oder Änderungen vorzunehmen. Bereits erstellte Pläne lassen sich miteinander vergleichen oder Ad-Hoc-Aufgaben dem Einsatzplan hinzufügen. Das hilft, Entscheidungen schnell und einfachen zu treffen.

Wie funktioniert das? Zunächst werden die Mitarbeiter und die zu erledigenden Aufträge ausgewählt. Nach Eingabe der Parameter wie der Rüstzeit, der Pufferzeit und des Startortes lässt man das System einen Vorschlag zur Einsatzplanung berechnen. Ist der passende Vorschlag ermittelt, lassen sich die Aufträge drucken oder auf mobile Geräte verteilen. Stundenlanges Disponieren kann nun in wenigen Minuten erledigt werden, Änderungen in der Planung sind dabei.

Kontakt:
GreenGate AG
Tel.: 02243 923070
Email: info@greengate.de
www.greengate.de