Spenden statt schenken

Hansa-Flex spendet 55.000 Euro für internationale Hilfsprojekte

Anlässlich ihres 55-jährigen Bestehens spendet die Hansa-Flex AG unter dem Motto “Spenden statt schenken” insgesamt 55.000 Euro an drei gemeinnützige Organisationen, die sich für sauberes Trinkwasser und umweltgerechte Abwasserlösungen in aller Welt einsetzen.

Hansaflex_Spendenaktion

Scheckübergabe mit (v.l.n.r.) Thomas Armerding (Vorstandsvorsitzender Hansa-Flex), Johannes Tomczak (Viva con Agua), Mareike Demel (Ingenieure ohne Grenzen), Stefan Reuter (BORDA), Uwe Buschmann (Vorstandsmitglied Hansa-Flex), Christian-Hans Bültemeier (Vorstandsmitglied Hansa-Flex). – Bild: Hansa-Flex

Die Gesamtsumme, die Hansa-Flex, Europas führender Systemanbieter rund um die Fluidtechnik. spendet, wird auf drei ausgewählte Projekte in Afrika und Asien verteilt.
Die jeweiligen Anteile wurden zu Weihnachten des letzten Jahres unter dem in einem Online-Voting ermittelt:

– So erhält Ingenieure ohne Grenzen e.V. 30.000 Euro für das Projekt “WASH macht Schule” für eine Grundschule in Kanty (Guinea).

– Viva con Agua e.V. wird mit 15.000 Euro für das Projekt “Sauberes Trinkwasser und Hygiene-Management in der Chitwan-Region (Nepal)”  unterstützt.

– Der BORDA e.V. (Bremer Arbeitsgemeinschaft für Überseeforschung und Entwicklung) bekommt 10.000 Euro für das Projekt “Klärschlamm-Management für die Stadt Leh (Indien)”.

Die Übergabe der Spendenschecks fand am Dienstag, den 30. Januar in der Hansa-Flex Zentrale in Bremen-Mahndorf statt. Das erste persönliche Zusammentreffen der drei Vorstände der Hansa-Flex AG mit den Vertretern der Hilfsorganisationen markierte zugleich den Beginn eines anhaltenden Austauschs über die Fortschritte und konkreten Maßnahmen der einzelnen Projekte.

Für Thomas Armerding, Vorstandsvorsitzender der Hansa-Flex AG steht vor allem die langfristige Perspektive des Engagements im Vordergrund. “Als weltweit tätiges Familienunternehmen haben wir eine Verantwortung für das Wohlergehen der Menschen vor Ort und möchten nachhaltige Verbesserungen unterstützen. Darüber hinaus werden wir durch kontinuierliche Berichterstattung die Arbeit der Hilfsorganisationen bekannter machen und möglichst viele Menschen dazu anregen, die Arbeit der Organisationen durch eigene Spenden zu unterstützen.” In diesem Sinne wird die Hansa-Flex AG auf ihrer Webseite, auf Facebook und in der Kunden- und Mitarbeiterzeitung Hydraulikpresse auch in Zukunft kontinuierlich über den Fortschritt der Projekte berichten.

Weitere Informationen über die unterstützten Projekte und die verantwortlichen Hilfsorganisationen sind anschaulich und kompakt zusammengefasst unter www.hansa-flex.com/weihnachten. nh

Presseinformation der Hansa-Flex AG

 
 
Anzeige

 



Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close