Der CH-53 ist seit bald 40 Jahren für die Bundeswehr im Einsatz. Hier ist er im Tiefflug über der Wüste von Termez nach Kunduz unterwegs.

Der CH-53 ist seit bald 40 Jahren für die Bundeswehr im Einsatz. Hier ist er im Tiefflug über der Wüste von Termez nach Kunduz unterwegs. Bild: Bundeswehr/Heinrichs

Der "mittelschwere Transporthubschrauber" CH-53 des zum US-Rüstungsgiganten Lockheed-Martin gehörigen Herstellers Sikorsky ist seit 1972 in der Bundeswehr im Einsatz. Darunter waren für fünf der Maschinen, die wie alle "Sea Stallion" schon diversen Modifikationen, Retrofits und Umbauten unterzogen wurden, fast drei Jahrzehnte im ununterbrochenem Einsatzflugbetrieb ­im Irak (UNSCOM), auf dem Balkan (IFOR, SFOR, KFOR) und in Afghanistan (ISAF, RS). Dabei gehörten Besatzungen und Luftfahrzeuge bis zum Jahreswechsel 2012/2013 zum Heer und sind seitdem Teil der Luftwaffe. Auch wenn die Maschinen regelmäßig ausgetauscht wurden, brachte der dauerhafte Einsatzflugbetrieb Technik und Personal an ihre Grenzen.

"Die CH-53 wurde nicht für einen Einsatz bei extremen Witterungsverhältnissen und den Betrieb am Hindukusch gebaut. Dass der Auftrag dort über all die Jahre so verlässlich erfüllt wurde, ist das Verdienst unserer Soldatinnen und Soldaten. Alle Angehörigen der CH-53 Community können mit großem Stolz auf die dabei gezeigte Spitzenleistung zurückblicken", so der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz.

In Afghanistan wurde mit den CH`s, die aktuell im Hubschraubergeschwader 64 an den Standorten Laupheim und Holzdorf beheimatet sind, insgesamt rund 22.500 Flugstunden erflogen. Die erzielten rund fünf Millionen Kilometer Flugstrecke entsprechen der 125-fachen Umrundung unseres Erdballs.

Die CH-53, auch als "Lastentier der Luftwaffe" bezeichnet, kann jedoch noch nicht in den Ruhestand gehen. Bis zur endgültigen Übernahme durch ein Nachfolgemodell wird sie im Rahmen von Verpflichtungen im Bündnis, aber auch in der Heimat bei der Bekämpfung von Waldbränden oder Flutkatastrophen, weiterhin gebraucht.

Aus Material einer Pressemitteilung des Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe 

Der CH-53 im Einsatz

CH-53GS starten zum Einsatzflug im Rahmen der Mission Resolute Support in Mazar-e Sharif in Afghanistan
CH-53GS starten zum Einsatzflug im Rahmen der Mission Resolute Support in Mazar-e Sharif in Afghanistan. - Bild: Bundeswehr/Jürgen Sickmann
CH-53 beim Landeanflug am Rande eines Flußbettes.
CH-53 beim Landeanflug am Rande eines Flußbettes. - Bild: Bundeswehr/Langer
Zwei Hubschrauber des Typs CH-53 GS stellten die Medical-Evacuation-Rotte (MedEvac) in Mazar-e Sharif, Afghanistan.
Zwei Hubschrauber des Typs CH-53 GS stellten die Medical-Evacuation-Rotte (MedEvac) in Mazar-e Sharif, Afghanistan. - Bild: Bundeswehr/Peter Straub
CH-53 im Einsatz auf dem Balkan.
CH-53 im Einsatz auf dem Balkan. - Bild: Bundeswehr/Heinrichs
Eine Sikorsky CH-53 bei Ausstoß von Flares (Ablenkkörpern).
Eine Sikorsky CH-53 bei Ausstoß von Flares (Ablenkkörpern). - Bild: Bundeswehr/Sonja Skuplik
Ein Bordsicherungssoldat ("Doorgunner") beobachtet das Gelände während eines Fluges mit dem Transporthubschrauber CH-53 im Rahmen der Mission Resolute Support in Afghanistan.
Ein Bordsicherungssoldat ("Doorgunner") beobachtet das Gelände während eines Fluges mit dem Transporthubschrauber CH-53 im Rahmen der Mission Resolute Support in Afghanistan. - Bild: Bundeswehr/Jana Neumann
Transporthubschrauber CH-53 stehen für das Personnel-Recovery-Team im Camp Marmal in Mazar-e Sharif (Afghanistan) im Rahmen der Mission Resolute Support bereit.
Transporthubschrauber CH-53 stehen für das Personnel-Recovery-Team im Camp Marmal in Mazar-e Sharif (Afghanistan) im Rahmen der Mission Resolute Support bereit. - Bild: Bundeswehr/Jana Neumann
Die Ankunft des CH-53 mit der Bundeswehr-Kennung 85+00 in Leipzig nach dem Afghanistan-Einsatz. Der Hubschrauber wurde mit einer Antonov-Frachtmaschine transportiert.
Die Ankunft des CH-53 mit der Bundeswehr-Kennung 85+00 in Leipzig nach dem Afghanistan-Einsatz. Der Hubschrauber wurde mit einer Antonov-Frachtmaschine transportiert. - Bild: Bundeswehr/Weber

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?