Anzeige

 
Anzeige

Wissen schafft entscheidenden Vorteil

Instandhaltung Ausgabe 7 / 2018

Martin Droysen am 08.11.2018 um 00:01 Uhr

Im Zuge der Digitalisierung respektive der digitalen Transformation ändern sich eine Vielzahl industrieller Prozesse und die Vernetzung zwischen allen Bereichen der Produktion im Betrieb. Profitieren werden sowohl große Anlagen als auch kleine und mittlere Unternehmen mit überschaubarem Maschinenpark.

Instandhaltung Titelseite 07/2018Ändern wird sich auch die Herausforderung, die sich dem menschlichen Mitarbeiter stellt. Wissen sammeln, bündeln und analysieren werden wichtige Kompetenzen im täglichen Business. Je mehr Daten anfallen, desto schneller müssen diese analysiert werden, geeignete Werkzeuge sind also ebenfalls gefragt. Insbesondere der Instandhalter ist gefordert, die Digitalisierung profitabel umzusetzen.

In unserem Schwerpunkt Betriebliches Wissensmanagement ab S. 8 lesen Sie, welche Aufgaben auf der technischen Seite dringlich sind und welche Maßnahmen getroffen werden sollten, um der digitalen Transformation und den Herausforderungen erfolgreich zu begegnen. So wird etwa die Verarbeitung von Daten aus Produktionsanlagen im Rahmen der IIoT/I4.0 mithilfe von Algorithmen der Data Science in den nächsten Jahren Eingang in den industriellen Alltag finden.

Wichtig in der schnelllebigen digitalen Entwicklung ist aber, die digitale Hoheit über den Maschinenpark zu behalten und stets die Sicherheit der Daten im Blick zu haben. Ein eminenter Schritt ist der strukturierte Datenzugriff, der die Instandhaltung deutlich verbessert, indem alle Daten samt Schaltplan, Handbuch und Dokumentation direkt an jeder Maschine vorhanden sind. Ein anderes Potenzial liegt in Künstlicher Intelligenz (KI) und wie Unternehmen schon jetzt davon profitieren.

KI ist weder Bedrohung noch Allheilmittel noch Zukunftsmusik, es ist eine Technologie, die schon heute einen konkreten Nutzen bieten kann. Unsere Titelstory auf S. 34 zeigt deutlich, das hohe Leistungsdichte und längere Wartungs- und Inspektionsintervalle wichtige Kundenforderungen an moderne Getriebe sind. SEW-Eurodrive erkannte ein hohes Entwicklungspotenzial bei Wellendichtungen und Schmierstoffen und entwickelte mit externen Partnern das neue Premium-Sine-Seal (PSS)-Dichtsystem sowie die Privat-Label-Getriebeölreihe SEW GearOil.

Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens. Albert Einstein

 
 
Anzeige