Anzeige

 
Anzeige

Aus alt mach neu

Instandhaltung Ausgabe 2 / 2018

Editorial von Julia Dusold aus dem Redaktionsteam der Instandhaltung am 20.03.2018 um 00:01 Uhr

Gleich zwei Messen prägten die letzten Monate in der Instandhaltungsbranche – die maintenance Dortmund 2018 und INservFM in Frankfurt. Viele Fach- und Führungskräfte besuchten die Messen, um sich über Neuheiten zu informieren, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Instandhaltung Titelseite 2/2018

Auf der INservFM in Frankfurt präsentierten die Messeveranstalter das neue Konzept, mit dem die Veranstaltung im nächsten Jahr zum Hotspot für Facility Management, Industrieservice und IT-Lösungen werden soll. Unter dem neuen Namen Servparc sollen Anbieter und Anwender gleichermaßen angesprochen werden, weshalb die Veranstalter nun in den Dialog mit den Ausstellern und Besuchern treten. Die maintenance Dortmund erzielte in diesem Jahr einen Besucherrekord und etabliert sich so weiter als die deutsche Leitmesse der Instandhaltungsbranche. Mehr dazu lesen Sie auf Seite 7.

Wir widmen uns in dieser Ausgabe dem Themenschwerpunkt Modernisierung. Wie Leadec ein “Neues Leben für Montagelinien” möglich macht, erfahren Sie auf Seite 14. Gerade in der Automobilbranche ist beim Umbau von Montageanlagen zur Optimierung und bei Modellwchseln viel Fachwissen notwendig. Diese Prozesse unterstützt der technische Dienstleister mit viel Erfahrung und Kompetenz.

Wie man “Verschleiß rechtzeitig erkennen” kann lesen Sie auf Seite 20. Im Beitrag geht es um Kunststoff- Energieketten von Igus, die dank Smart-Plastic-Bausteinen den Zustand der eingesetzten Komponenten melden können. Dies ermöglicht es den Instandhaltern rechtzeitig zu reagieren.

Fachmessen ermöglichen einen guten Austausch der Branche.

“Mit XXL in die Verlängerung” geht der Maschinenhersteller Schiess. Auf Seite 28 berichten wir wie alte Großmaschinen auf den neuesten Stand gebracht und für Industrie 4.0 fit gemacht werden, denn die alten Schätze sind mechanisch meist noch sehr gut in Schuss.

Aber auch im Bereich der Überwachung hat sich einiges getan. Prüftechnik Condition Monitoring hat ein “Neues Kalibrierlabor eingerichtet”. Welche Vorteile dieses für die Schwingungssensoren des Unternehmens bringt, lesen Sie auf Seite 30.

In der Rubrik Retrofit auf Seite 40 gibt es Einblicke in die Arbeit von Kuka Industries. Das Unternehmen hat kürzlich eine Schnellentgratpresse SEP 16-100 von Reis “Fit für das zweite Leben” gemacht. Diese war bereits 16 Jahre bei einem deutschen Automobilzulieferer im Einsatz und erhielt nun eine Generalüberholung inklusive neuer Steuerung.

Viel Spaß beim Lesen!

 
 
Anzeige