Instandhaltung Ausgabe 6 / 2017

Digitales Datenkarussell

Die “3. Konferenz Smart Maintenance” des Fachmagazins Instandhaltung ist erfolgreich zu Ende gegangen und hat viele Trends und Konzepte für die Zukunft der Instandhaltung im Rahmen der Industrie 4.0 titulierten Revolution aufgezeigt. Auf der Konferenz fielen einige Begriffe wie Big Data, Predictive Maintenance, Change Management, Digitalisierung, Internet of Things, die derzeit quer über die gesamte Prozesskette in Unternehmen diskutiert werden.

Instandhaltung 6/2017 Titelseite

Zu diesem Themenbereich der Instandhaltung 4.0 wird eine Vielzahl an Lösungen angeboten. Eine Auswahl an Beiträgen um intelligente Software, Asset Management und digitalen Checklisten, die für mehr Effizienz im Unternehmen sorgen sollen, stellen wir Ihnen in unserem Sonderteil Software ab S.10 vor. Dennoch gibt es auch tiefergehende Diskussionen, wo die Instandhaltung heute noch steht und wo sie sich hin entwickeln müsste. Vielerorts ist die Instandhaltung nicht sichtbar und tritt erst auf, wenn ein Anlagenschaden vorliegt und bei längerem Stillstand immense Ausfallkosten entstünden. Das liegt vielfach an den Strukturen in den Betrieben und auch an der Denkweise der Instandhalter selbst und auch in der der Budgetverantwortlichen, denen der Bereich Instandhaltung zugeordnet ist. Hier einen Paradigmenwechsel anzustoßen und die Instandhaltung zu einer ihr gebührenden Wertschätzung zu verhelfen, benötigt die Zusammenarbeit von vielen internen wie externen Instandhaltern.

Anfang des Jahres gab es eine Petition für mehr Mittel für die Instandhaltung. Diese kam leider nicht wie gewünscht in Schwung, die Teilnahme war zu gering. Allerdings soll in Kürze eine weitere Plattform für die Instandhaltung entstehen, um einen Stein ins Rollen zu bringen und der Instandhaltung den Platz in der Prozesskette zu geben, der ihr gebührt. Auch das ist ein, vielleicht noch kleines Ergebnis aus unserer Konferenz, die in Stuttgart auf ein sehr interessiertes Plenum traf. Wir werden diese Themen weiter verfolgen und mit vorantreiben.

Sie können uns mit Ihrer Meinung dabei helfen und aktiv die Position der Instandhaltung stärken. In eigener Sache darf ich Sie auf unsere Redaktionsumfrage aufmerksam machen, die Sie über unsere Webseite www.instandhaltung.de und einen Klick auf die dort platzierte Kachel aufrufen können. Ich würde mich freuen, wenn sie uns bei unserer Arbeit, die Instandhaltung noch besser zu machen, unterstützen und sich etwas Zeit für die wenigen Fragen nehmen. Vielen Dank dafür.

Editorial von Martin Droysen, verantw. Redakteur Instandhaltung

 
 
Anzeige

 



Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close